Mittelmeer-Kreuzfahrt 2016 – 4. Hafen: Catania

Warst Du schon einmal auf Sizilien in Catania? Lies' hier nach, was ich dort alles in einem Tag erlebt hab

Nun waren wir in Catania, unserem einzigen italienischen Hafen auf dieser Kreuzfahrt. Wir hatten hier keinen Ausflug gebucht, sondern wollten die Stadt auf eigene Faust erkunden.

Ist das nicht ein schöner Kontrast: Die Kuppeln und die Segelmaste?
Erster Blick auf Catania

In diesem Blogbeitrag erfährst Du etwas über die U-Bahn in Catania, die Möglichkeit, den Ätna mit dem Zug zu umrunden, siehst den Botanischen Garten und einige wunderschöne Gebäude der Stadt. Und natürlich gibt es auch etwas zu essen.

Anfahrt nach Catania Borgo

Mick und ich hatten gehört, dass es eine Möglichkeit gibt, den Ätna mit einem kleinen Zug zu umrunden und überlegten, ob wir diese Tour machen wollten. Nähere Informationen hatten wir nicht und so fuhren wir mit der U-Bahn, also der Metropolitana di Catania, zur Station Catania Borgo, von wo der Zug abfahren sollte. Das U-Bahn-Fahren war eine Sache für sich. Selten habe ich mich so gegruselt und das mitten am Tag.

Zugang zur U-Bahn-Station in Catania
Ist nicht schon der Zugang zur U-Bahn von Catania gruselig?

Wir waren einfach ganz alleine in der gesamten U-Bahn bis auf das eine Gestalt, die eindeutig kein Bahnarbeiter war, auf den Gleisen entlang auf uns, die wir dort allein und verlassen auf der U-Bahn-Station standen, zukam… Irgendwie muss ich das nicht noch einmal haben. Es kann aber daran gelegen haben, dass es ein Sonnabend war und früh einfach niemand unterwegs war.

Exkurs: Die Metropolitana di Catania

Als wir mit der U-Bahn in 2016 fuhren, bestand sie aus einer Linie mit insgesamt 6 Stationen. Ende Dezember 2016 wurde ein weiterer Linienschabschnitt von Galathea bis zur Piazza Stesicoro eröffnet, sodass jetzt auch die Altstadt von Catania an die U-Bahn-Linie angeschlossen ist. Und im März 2017 wurde die Linie von Borgo bis Nesima erweitert. Weitere Erweiterungen sind geplant.

Die U-Bahn-(Linie) in Catania ist fast die südlichste in Europa. Nur die U-Bahn in Sevilla liegt noch südlicher. Betrieben wird die Metropolitana di Catania von der Ferrovia Circumetnea.

In 2016 haben wir für eine Fahrt 1,00 € bezahlt und so viel kostet eine Fahrt auch heute. Ein Tagesticket kostet 2,00 €. Es gibt keine Automaten am Gleis, sondern das Ticket wird in einem Kiosk in so genannten Tabaccherias oder auch in Bars gekauft.

Leider keine Ätna-Umrundung

Endlich an der Station Borgo angekommen, konnten wir uns über die Möglichkeit der Ätna-Umrundung mit dem Zug informieren. Bei der Ätnaumrundung fuhr der Zug (zumindest in 2016) morgens um 7.57 von Borgo bis Riposto und kam dort um 11.28 Uhr an. Der Zug, den wir hätten nehmen können, wäre um 11.26 Uhr abgefahren und um 14.29 Uhr in Giarre-Riposto gewesen. Das ist aber eigentlich erst eine Dreiviertelumrundung. Von Giarre-Riposto muss dann ein Bus genommen werden, der alle 40 Minuten fährt und auch noch einmal ca. eine halbe Stunde benötigt. So wären wir erst gegen halb vier wieder in Catania gewesen und das war uns etwas zu spät.

Beim nächsten Mal in Catania will ich aber unbedingt diese Umrundung mit dem Zug machen, denn die Bilder dazu sehen traumhaft aus.

Und welche Nudelsorte magst Du am liebsten?
Was für ein Nudelsortiment…
Und welche Nudelsorte magst Du am liebsten?
…und noch mehr Nudeln

Und was machen wir nun? Wir sehen uns in aller Ruhe Catania an und laufen auf der Via Caronda in Richtung Altstadt. Dabei kamen wir an einem kleinen Supermarkt vorbei, den wir natürlich ein bisschen erkunden mussten. Sind das nicht viele schöne Nudelsorten, die es dort gibt?

Der Botanische Garten von Catania

Während wir so in Richtung Altstadt schlenderten und uns treiben ließen, waren wir auf die Via Etnea gewechselt und kamen an dem Eingang des Botanischen Gartens von Catania vorbei. Der lockte uns mit einer Pflanzenpracht und herrlicher Ruhe inmitten des Gewimmels der Stadt.

Weg zum Hauptgebäude des Botanischen Gartens in Catania
Weg zum Hauptgebäude

Der Garten gehört zur Universität von Catania. Er wurde 1858 durch den Benediktinermönch Francesco Tornabene Roccaforte gegründet und im Stil der italienischen Gartenkunst des 19. Jahrhunderts angelegt. Besonders gefallen haben wir die großen, prächtigen Terrakottatöpfe entlang der Wege.

Wunderschöne Ruheoase: Der Botanische Garten in Catania
Im Botanischen Garten

Im Hauptgarten finden sich sehr viele Sukkulenten.

Weißt Du, welche Sukkulente das ist?
Eine Sukkulente…
Wunderschöne dunkellilla Sukkulente
…und noch eine Sukkulente

Mick und ich haben eine schöne Stunde in dem Garten verbracht und ich kann einen Besuch jedem, der nach Catania kommt, empfehlen.

Das Wasserbecken spendet etwas Kühle
Das Wasserbecken spendet etwas Kühle
Nur zu gast oder wohnen sie im Botanischen Garten?

Adresse, Öffnungszeiten und Eintritt

Via Antonino Longo, 19

95125 Catania – Sizilien

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09.00 – 19.30 Uhr, Sa 09.00 – 14.30 Uhr, So geschlossen (ggf. andere Zeiten im Winterhalbjahr)

Eintritt frei

Die Villa Bellini

Weiter ging es in Richtung Altstadt und so kamen wir zur Villa Bellini. Die Villa Bellini ist der größte Park in Catania. Er wurde im Jahr 1855 eröffnet und ist dem Komponisten Vincenzo Bellini gewidmet. Von Bellini stammt u. a. die Oper Norma.

Statue des Vincenzo Bellini in der Villa Bellini in Catania
Vincenzo Bellini

Wir kamen von der Via Etnea und gingen daher durch den Haupteingang des Parks. Über eine große Treppe kommt man in den Park zu einem Wasserbecken mit einer Fontäne.

Hinter diesem steht die Statue des Namensgebers. Auch hier ist eine schöne, aus Pflanzen zusammengestellte Uhr. Und weiter oben sieht man eine Datumsanzeige, die ebenfalls aus Blumen dargestellt ist und von den Gärtner jeden Tag neu gepflanzt wird. Wir waren ab 16. Juli dort und das Datum kann man auch einigermaßen erkennen.

Blick auf den Hügel in der Villa Bellini
Die Blumenuhr ist wunderschön und das Blumendatum wird täglich neu gepflanzt

Sehr gefallen haben mir die schwarz-weißen Mosaikwege und der schöne Blick von dem Hügel.

Schwarz-weiße Mosaikwege in der Villa Bellini
Wunderschöne schwarz-weiße Mosaikwege
Blick von der Villa Bellini
Blick von der Villa Bellini

Mittagspause

Langsam bekamen Mick und ich Hunger und machten uns auf die Suche nach etwas Essbarem. Am Fuße der Monumentaltreppe zur Villa Bellini, auf der anderen Straßenseite, war eine Bäckerei. Das wusste ich noch von einer meiner Dienstreisen nach Catania (auf denen ich leider nie Zeit gehabt hatte, etwas zu besichtigen…). Ich wusste, dass es dort leckere Cannoli gibt, nur stand uns der Sinn nach etwas Deftigem.

Cannoli - eine sizilianische Spezialität
Sehen lecker aus: Cannoli

Bei der Suche nach einer Bar, in der wir eine Kleinigkeit zu uns nehmen konnten, kamen wir noch an einigen Marktständen vorbei. So lange Kerzen hatte ich vorher noch nie gesehen. Und weißt Du, was die grünen Früchte sind?

Wochenmarkt in Catania
Ein kleiner Markt in Catania
Marktstand mit Kerzen
Marktstand mit Kerzen
Dieses Gemüse sieht aus wie dünne, helle Zucchini? Aber was ist es?
Dieses Gemüse sieht aus wie dünne, helle Zucchini? Aber was ist es?

Keine Granita für uns

In Sizilien empfehlen einem ja Reiseführer immer, eine Granita zu trinken und dazu eine Brioche zu essen. Das hat uns auch die Lektorin der Mein Schiff 2 empfohlen. Haben wir aber nicht gemacht. Als wir das erste Mal mir einem Kreuzfahrtschiff auf Sizilien waren und den Ätna und Taormina besucht haben, hatten mich und in Taormina einen Arancini, einen knusprigen mit Gemüse gefüllten Reisball gegessen. Und das wollten wir nun auch wieder essen. Dazu gab es keine Granita, sondern ein leckeres Birra Moretti. Leider ist das kein lokales Bier, sondern stammt ursprünglich aus der norditalienischen Stadt Udine und gehört heute zu Heineken.

Arancini - sizilianische Reisbällchen
Endlich gab es mal wieder Arancini
Ist das nicht ein Bild von einem Bier?
Und zum Abschluss des Mittagessens: ein Birra Moretti

Die Piazza del Duomo

Gestärkt ließen wir uns weiter treiben und kamen nun auf die Piazza del Duomo.

Die Piazza del Duomo in Catania
Die Piazza del Duomo

Hier steht das Wahrzeichen der Stadt Catania, der scherze Elefant mit dem weißen Obelisken.

Der schwarze Elefant mit dem Obelisken und dem Kreuz der heiligen Agatha
Der schwarze Elefant mit dem Obelisken und dem Kreuz der heiligen Agatha

Die Catanesen nennen den schwarzen Elefanten Liotru. Dieser Name ist abgeleitet dem Namen Eliodoro oder Diodoro. Dies war der Legende nach ein Zauberer, der auf einem Elefanten geritten sein soll. Siehst Du das Kreuz auf dem Obelisken. Dies ist der Heiligen Agatha, der Schutzpatronin der Stadt Catania gewidmet.

Der Elefant ist auch schwarzer Lava hergestellt.

Der schwarze Elefant von Catania
Und hier noch einmal der schwarze Elefant in Nahaufnahme

Elefant und Obelisk sollen Stärke und Langlebigkeit symbolisieren. Diese haben auch die Catanesen, die ihre Stadt mehrmals nach Naturkatastrophen wieder aufbauen mussten.

Der Dom von Catania
Der Dom von Catania

Hier ist auch der prächtige Dom zu finden, der ebenfalls der heiligen Agatha gewidmet ist. Leider waren wir nicht im Dom selbst und haben daher nicht das Grabmal des Komponisten Vincenzo Bellini gesehen (der in Paris gestorben aber hier begraben ist) und auch nicht den Schleier der heiligen Agatha, der in einem Silberschreib in der Kapelle der heiligen Agatha liegt. Auch diese Besichtigung müssen wir ein anderes Mal vornehmen.

Schön ist dieser Platz mit den imposanten Palästen und dem Rathaus von Catania.

Palazzo degli Elefanti auf der Piazza del Duomo in Catania
Palazzo degli Elefanti auf der Piazza del Duomo
Auf der Mein Schiff 2 kann man auch Fahrradtouren buchen
Die Fahrrad-Truppe der Mein Schiff 2 ist schon hier

Auch die Radler von der Mein Schiff 2 hat es hierher gezogen.

In Catania werden in vielen Läden Marionetten verkauft
Beeindruckende Marionetten

Einige Läden an der Piazza verkaufen Marionetten und auch tönerne Trinaciras. Die habe ich aber lieber im Stadtbild fotografiert.

Die Trinacira, Symbol Siziliens, an einem Verwaltungsgebäude
Die Trinacira an einem Verwaltungsgebäude
Flagge mit der Trinacira, dem Symbol für Sizilien
Und noch eine Trinacira

Das Römische Theater von Catania

Eigentlich waren Mick und ich ganz schön fertig, denn wir waren ziemlich viel gelaufen und es war an diesem Tag ganz schön heiß. Naja, eigentlich waren es „nur“ 30 Grad, aber das reichte uns. Noch wollten wir aber nicht auf das Schiff zurück und haben daher noch dem Römischen Theater von Catania einen Besuch abgestattet.

Das Römische Theater von Catania ist von Wohnbauten umgeben
Das Römische Theater von Catania ist von Wohnbauten umgeben

Das Theater ist von außen gar nicht zu erkennen, da es komplett von Wohnhäusern umgeben ist. Es barg Platz für über 7000 Menschen. Das konnte ich mir gar nicht vorstellen. Die 23 Zuschauerreihen sind wie das gesamte Theater aus schwarzer Lava gebaut.

Die Zuschauerränge im Römischen Theater in Catania sind aus Lava erbaut
Zuschauerränge im Römischen Theater
Im Römischen Theater von Catania
Im Römischen Theater

Es muss bevor wir da waren geregnet haben, denn die Bühne, auf der eine Säule liegt, stand unter Wasser.

Besonders gut gefallen haben wir die Verzierungen im Theater.

Fisch im Römischen Theater von Catania
Sind das nicht scharfe Zähne

Adresse, Öffnungszeiten und Eintritt

Via Emanuele 266, 19

95125 Catania – Sizilien

Öffnungszeiten: So-Sa: 09.00 – eine Stunde vor Sonnenuntergang (ggf. andere Zeiten im Winterhalbjahr)

Eintritt: 6,00 € (3,00 € für 18- bis 25-Jährige)

Eine schöne Ausfahrt

Nun ging es für uns aber wieder zurück zum Schiff. Unter den Klängen von „Große Freiheit“* von Unheilig, der Auslaufmelodie der Mein Schiff-Flotte,  und mit einem Cocktail in der Hand, verließen wir um 19.00 Uhr den Hafen von Catania, wo wir einen wahrhaft schönen Tag verlebt hatten.

Nahaufnahme der Stadt Catania von der Mein Schiff 2 aus
Letzte Blicke auf Catania
Die Mein Schiff 2 verlässt Catania
Ausfahrt und Abschied von Catania

Und zum Schluss noch ein paar Buchtipps…

Wie immer am Ende eines Artikels, will ich Dir noch die Bücher zeigen, mit denen ich mich auf die Reise vorbereitet habe oder, die ich in Bezug auf den jeweiligen Ort interessant fand.

*
Fast alle Häfen unserer Kreuzfahrt sind hier beschrieben und man findet die wichtigsten Informationen für die Landgänge, Sehenswürdigkeiten und nette Cafés und Restaurants.

Cover des Buchs "Innenkabine mit Balkon"*
Das Buch ist schon älter. Dennoch finde ich es immer wieder lustig und vor allem findet man hier viele Tipps und Tricks rund um Kreuzfahrten.

Cover des Buchs "Schläft das Personal auch an Bord?"*
Ein weiteres interessantes Kreuzfahrt-ABC. Man meint, einige der Mitreisenden wurden hier genau beschrieben.

Warst Du schon einmal in Catania? Oder hast eine andere Start an einem Tag entdeckt? Schreib‘ mir dazu doch in den Kommentaren.

 

Disclaimer: Die Mittelmeer-Kreuzfahrt wurde komplett von mir geplant und selbst bezahlt. Die mit * versehenen Links sind Links aus dem Amazon Partnerprogramm. Wenn Du Artikel über diese Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Mehrkosten für Dich. Ich erfahre auch nicht, wer Einkäufe getätigt hat.

Pin it…
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du ihn auf Pinterest teilst:

Warst Du schon einmal auf Sizilien in Catania? Lies' hier nach, was ich dort alles in einem Tag erlebt habe

Artikel, die Dich noch interessieren könnten...

  • Mittelmeer-Kreuzfahrt 2016 – 5. Hafen: La Valletta14/01/2018 Mittelmeer-Kreuzfahrt 2016 – 5. Hafen: La Valletta (0)
    Nach dem wunderschönen Tag in Catania, freuten wir uns nun auf die Ankunft in Valletta. Und vor allem freuten wir uns darauf, dass wir am Abend noch auf dem Schiff sein würden und erneut […]
  • Mittelmeer-Kreuzfahrt 2016 –   3. Hafen: (Bodrum)18/02/2017 Mittelmeer-Kreuzfahrt 2016 – 3. Hafen: (Bodrum) (2)
    Heute will ich Dir von dem dritten Hafen unserer Mittelmeer-Kreuzfahrt erzählen. Du siehst, dass der Hafen in Klammern steht. Und das hat auch einen Grund. Wir sind in Bodrum nämlich nicht […]
  • Mittelmeer-Kreuzfahrt 2016 – 2. Hafen: Mykonos05/02/2017 Mittelmeer-Kreuzfahrt 2016 – 2. Hafen: Mykonos (16)
      Nach unserem ereignisreichen Tag in Athen (hier kannst Du den Blogbeitrag dazu lesen) warfen wir am Morgen des dritten Tages unserer Mittelmeer-Kreuzfahrt vor Mykonos Anker. Mick […]
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.